Auslandssemester

Durch die Internationalisierung der Unternehmen haben Auslandssemester oder Praktika einen immer höheren Stellenwert erlangt. Solche Tätigkeiten zeigen nicht nur, dass eine Fremdsprache ausreichend beherrscht wird, sondern gleichzeitig Erfahrungen mit fremden Kulturen und damit verbundene Sozialkompetenzen.

Ein Auslandssemester ist genau das, was es ausdrückt: Ein Studium im Ausland. Dies beinhaltet, dort zu studieren, Prüfungen zu absolvieren und schließlich Leistungspunkte zu sammeln. Daher solltet ihr euch vorher informieren, welche Kurse an ausländischen Unis auch als Leistungen der HHU angerechnet werden können. Leider werden nicht sämtliche an ausländischen Hochschulen erbrachte Leistungen angerechnet. Grundsätzlich muss stets ein wirtschaftswissenschaftlicher Bezug bestehen, sodass sich Ähnlichkeiten zum Modulangebot in Düsseldorf ergeben. Gleichzeitig dürfen die Inhalte keine zu große Schnittmenge zu bereits absolvierten Modulen in Düsseldorf haben. Im Ergebnis wird eine Anrechung von Auslandsleistungen auf Antrag individuell geprüft. Beachte für eine Vorabanfrage von Anrechnungen folgende Informationen: undefinedhier

 

Wichtige Infos:
  • Ein Auslandsaufenthalt erfordert eine Vorbereitung bzgl. Fragestellungen wie der Suche nach einem geeigneten Ziel sowie der Finanzierung von üblicherweise einem Jahr
  • Es besteht die Möglichkeit, eine Auslandshochschule über das Erasmus-Programm zu besuchen. In diesem Rahmen bietet die Universität Düsseldorf knapp 20 begehrte Ziele an. Ersamus beinhaltet ein Teil-Stipendium sowie im Fall von etwaigen Schwierigkeiten einen festen Ansprechpartner an der Heimatfakultät. Wann die nächste Infoveranstaltung stattfindet, könnt ihr in unserem Terminticker sowie folgendem Link entnehmen: undefinedhier
  • Für alle anderen Ziele wie Australien oder den USA muss muss der Aufenthalt selbst organisieren. Hier kann an der HHU insb. das International Office weiterhelfen, das ihr undefinedhier findet.
  • Wer im Ausland nicht studieren möchte, kann dort ein Praktikum machen. Dazu hilft z.B. die studentische Initiative undefinedAIESEC.
Verantwortlich für den Inhalt: